Archiv der Kategorie: Allgemein

Chilies – Tag 75

Die Chilies sind inzwischen ein wenig größer geworden, aber eigentlich hatte ich mehr erwartet.

Chilies nach 75 Tagen

Wahrscheinlich hat der viele Regen in letzter Zeit den Pflanzen doch sehr zugesetzt. Die Chilies wachsen nunmehr seit 75 Tagen, und die Fortschritte halten sich in Grenzen. Ich muss allerdings auch gestehen, dass die Bedingungen mehr schlecht als recht sind. Alle Pflanzen stehen auf dem Nordbalkon, und sind der Witterung ziemlich ungeschützt ausgesetzt.

Weiterlesen

Kohltour 2016

Letzten Samstag war anscheinend landesweites Grünkohltour-Wochenende. Überall sah man Gruppen mit Bollerwagen unterwegs und mit Schnapsgläsern um den Hals. Diesem Massenhype musste man sich natürlich anschließen und auch an einer pilskundlichen Exkursion teilnehmen. Die Peergroup hatte dazu eine Strecke von 5,1km rund um das Forsthaus Upjever als Rundkurs festgelegt mit anschließendem Grünkohlessen.

Gummistiefelweitwurf

Wir trafen uns auf dem Parkplatz am Forsthaus. Bei Regen. Auf der Anreise aus Bremen war es noch trocken. Unschön. Weiterlesen

Glückskekse 2015

Heute habe ich endlich mal die Fotos vom Handy gesichert und ein wenig aufgeräumt. Dabei habe ich ein Foto vom Jahresende mit den traditionellen Glückskeksen wiedergefunden.

Glückskekse 2015

Wir treffen uns jedes Jahr mit Freunden kurz vor Silvester im Böll. Dabei gibt es immer Glückskekse. Meiner sagt, 2016 wird alles gut: „Sie haben die richtige Richtung eingeschlagen“.

Dutch Oven, der erste Einsatz

Weihnachten ist das Fest der Völlerei. Wir haben den 24. Dezember genutzt um mein Geburtstagsgeschenk endlich einzuweihen, den Dutch Oven.

das Ergebnis

Ich habe zum Geburtstag einen Petromax FT 6 gekommen, der seit Wochen in der Wohnung steht und auf seinen Einsatz wartet. Bei den Temperaturen draußen, bietet sich eine kleine Grillsession schließlich auch an. Weiterlesen

Forellen aus dem Smoker

Das Weihnachtsfest haben wir in Wilhelmshaven verbraucht. Am 24. Dezember gab es selbstgeräucherte Forellen aus dem Smoker.

Fritzi Foppel, die Forelle

Am Vortag wurden die Forellen bereits in Salzlake eingelegt.

Forellen, vor dem räuchern

Den Smoker haben wir mit Buchenholz vorgeheizt. Der Plan war, die neun Forellen bei 80°C ungefähr 45 Minuten zu räuchern. Als größtes Problem stellte sich das zu kleine Feuer heraus. Wir hätten Holzkohle als Basis für unser Feuer nehmen sollen, und darauf die Buchenholzstücke legen sollen.

80 Grad im Smoker

Sobald man den Smoker öffnete, ging natürlich sofort die Temperatur in den Keller, und es dauerte dann sehr lange bis wir wieder auf 80°C waren. Beim nächsten Versuch müssen wir da mehr Dampf machen, den es ist leichter die Temperatur zu senken als höher zu bekommen.

Die fertigen Forellen

Das Ergebnis nach ca. 1,5 Stunden räuchern ist allerdings der Knaller! Um zu prüfen, ob die Forellen fertig geräucht sind, soll man an der Rückenflosse ziehen. Wenn die Rückenflosse sich leicht vom Körper löst ist der Fisch fertig, so steht es jedenfalls auf diverse Internetseiten. Wir hatten also neun Versuche.

Die ersten zwei Rückenflossen lösten sich ganz leicht vom Körper. Fertig!