Arduino Uno

Ich habe ein neues Spielzeug, einen Arduino Uno. Mein Arduino Clone ist von Funduino und kam in einem Starterkit. Das Kit enthält diverse Sensoren, wie z.B. einen Bewegungsmelder oder einen Ultraschallsensor. Zur Ausgabe von Signalen gibt es ein LCD-Modul, LEDs oder eine Relaiskarte.

Blinkende LED

Mit vorgefertigten Drahtbrücken und einem Breadboard kann man Schaltungen sehr einfach aufbauen. Soweit, so gut.

Die Installation der Arduino Entwicklungsumgebung ist sehr einfach (www.arduino.cc). Ich habe mich für den Installer in der Version 1.6.9 entschieden, der gleich alle nötigen Treiber mitinstalliert. Danach kann man sofort loslegen und eine Schaltung auf dem Breadboard zusammenstecken. Ich habe mit der einfachsten Schaltung angefangen und eine LED mit Vorwiderstand zum blinken gebracht. Das ist natürlich unspektakulär, aber ein guter Einstieg um Funktion von Arduino und Entwicklungsumgebung zu testen. Ein paar Schaltungen habe ich schon zum funktionieren gebracht, auch das LCD-Modul funktioniert mit der angelöteten Buchsenleiste einwandfrei.

LCD am Arduino

Ich habe mir heute noch ein paar Bauteile bestellt, die mit dem Arduino betreiben möchte. Es gibt z.B. den Baustein TEA 5767, der ein komplettes FM Radio beinhaltet, dass man über einen I2C-Bus steuern kann.

Auf dem Einkaufzettel war noch ein ESP8266, der einen Microcontroller mit WLAN-Schnittstelle zur Verfügung stellt. Ein spannendes Thema, mal schauen was ich damit baue…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.